28. März 2017 Bericht zur Generalversammlung

v.l. Bastian Schneider, Caro Lingenauber, Kai Tüllmann, Frederik Leikop, Sebastian Vössing, André Leikop, Benjamin Vössing

Der SV Thülen erweitert Bewegungsangebot für Mitglieder

Auf der diesjährigen Generalversammlung des SV Thülen standen neben einem erfreulichen Kassenbericht, Ehrungen langjähriger Mitglieder und Neuwahlen des Vorstandes, auch die Erweiterung des Bewegungsangebotes für Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung.

Kassierer Sebastian Vössing stellte zunächst die Zahlen zur Bilanz 2016 vor und konnte der Versammlung das Ergebnis soliden Wirtschaftens in Form von stimmigen Zahlen präsentieren. Bei der Kassenprüfung gab es keine Unstimmigkeiten, berichtete Günter Kemmerling, der dann auch die Entlastung des Vorstandes beantragte. Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig.

Der Vorstand an sich hat sich zudem auch personell verändert. So wurden zunächst Sebastian Vössing als Kassierer, Frederik Leikop und Kai Tüllmann in ihrer Funktion als Präsidiumsmitglieder bestätigt. Neu in den Vorstand wurden Caro Lingenauber als weiteres Präsidiumsmitglied, Benjamin Vössing als Geschäftsführer und Bastian Schneider als 2. Kassierer von der Versammlung in den Vorstand gewählt.

Die Ehrungen für die langjährigen Vereinsmitgliedschaft wurde traditionell vom Ehrenvorsitzenden Manfred Leikop übernommen, der der Versammlung die Verdienste der beiden anwesenden Jubilare Marianne Vössing und Adalbert Schrowange und die damit verbundene Bedeutsamkeit für das Vereinsleben verdeutlichte.

Marianne Vössing und Adalbert Schrowange wurden für die 40 – jährige bzw. für die 50 – jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Weitere Jubilare sind Alfons Witteler (70 – Jahre), Josef Schlömer (60 – Jahre), SVT - Original Ferdinand Nolte (50 – Jahre), Reinhold Kemmerling , Anneliese Kemmerling, Markus Luckey (40 – Jahre), Gisela Henkel, Renate Boldt (alle 40 – Jahre) und David Vössing (25– Jahre).

Als Ausblick auf zukünftige Projekte, stellte der Vorstand der Versammlung ein Konzept vor, welches das Bewegung- und Sportangebot des Vereins erweitern soll. Im Zentrum dieser Planungen steht eine Fitnesspark, der sinnvoll an den Neubau eines Funktionsgebäudes angeschlossen wird.

Der Fitnesspark, bestehend aus fünf Geräten und einer Freiübungsfläche, erweitert nicht nur das Bewegungsangebot sondern animiert zum gemeinschaftlichen Sporttreiben und kann ebenfalls gut in das Training der Fußballmannschaften integriert werden.

Auch für die kleinen Mitglieder wird demnächst wieder ein Sportangebot geschaffen, da der Verein in naher Zukunft eine neu ausgebildete Übungsleiterin für den Breitensport gewinnen wird.

Impressum | Datenschutz | Kontakt