19. August 2019 SVT-Damen landen Testspielsieg im Trainingslager

SG Landau/Wolfhagen – SV Thülen 2:4 (0:2)

Überaus zufrieden zeigte sich Trainer Frederik Leikop am Sonntagabend. Das dreitägige Trainingslager im Gasthof Schöttes in Wiemeringhausen ist sehr gut verlaufen, so der Thülener Coach. Die Unterbringung war top und alles war bestens organisiert.

Auch seinen Spielerinnen sprach Leikop ein dickes Lob aus. Alle Kickerinnen waren hochmotiviert bei der Sache und haben alle fünf Trainingseinheiten mit vollem Elan und Einsatz durchgezogen.

Zum Abschluss des intensiven Wochenendes mussten die SVT-Damen in einem Testspiel am Sonntagnachmittag nochmal die letzten Kräfte mobilisieren.

Hier ging es ins Hessenland zur SG Landau/Wolfhagen. Der Gastgeber ist in der letzten Saison von der Gruppenliga in die hessische Verbandsliga Nord aufgestiegen.

Wie auch der SVT hatte die SG ein Trainingslagerwochenende in den Knochen.

Allerdings konnte der Gastgeber mit vier Ersatzspielerinnen aus dem Vollen schöpfen. Der SV Thülen hatte mit Abwehrspielerin Anna Korsinski lediglich eine Wechselmöglichkeit.

Trotz des personellen Engpasses spielten die Gäste aus dem Sauerland besonders in der ersten Halbzeit wie aus einem Guss und zeigten sich in Torlaune.

Spielführerin Anna Hammerschmidt sorgte bis zum Seitenwechsel für eine 2:0-Führung (4./Strafstoß und 39.).

Im zweiten Durchgang lief der Ball dann aber nicht mehr ganz so gut und das Spiel verflachte ein wenig. Grund hierfür waren einige taktischen Änderungen in der Formation und die schwindenden Kräfte auf beiden Seiten.

Nichtsdestotrotz konnten die Grün-Weißen ihre spielerische Überlegenheit noch in zwei weitere Treffer ummünzen. Hierfür zeichnete sich Neuzugang Alessa Wübbeke in der 48. und 68. Spielminute verantwortlich. Die beiden Gegentreffer der SG (61./71.) sollten letztlich nur Ergebniskorrektur bleiben.

Damit ist die Generalprobe für das kommende Wochenende geglückt. Dann geht es für die SVT-Damen endlich wieder um Meisterschaftspunkte. Zum Auftakt wartet auf die Grün-Weißen Phönix 95 Höxter, der hochmotiviert in seine 2. Landesliga-Saison starten wird.

Für den SV Thülen spielten:

Nicole Arning, Jessica Krefeld, Katharina Philipp, Rafaela Hanke (46. Anna Korsinski), Luisa Becker, Neele Dietrich, Carolin Lingenauber, Celine Klärner, Sina Seipel, Anna Hammerschmidt und Alessa Wübbeke

Tore:

2 x Anna Hammerschmidt

2 x Alessa Wübbeke

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.